Bereitet Merkel den Wechsel vor?

Es ist ja nichts mehr zu verrückt, als dass man es sich nicht ausmalen könnte. So ist der Gedanke, Angela Merkel könnte sich einen Mitleidsbonus zugunsten ihrer Partei aufbauen, nicht ganz abwegig.

Das Schweigen der Kanzlerin, zuletzt im BND-Skandal, wird allseits moniert. Die großen Zeitungen haben sich eingeschossen (Thorsten Denkler etwa schrieb letzten Dienstag auf sueddeutsche.de schon über Das große Merkel-Versagen), und der Koalitionspartner scheint sich in schnöder Verkennung der Realität bereits für die Ablösung aufzuwärmen. Doch Merkel ist eine gewiefte Taktikerin, die es ohne Zweifel schaffen kann, aus den eigenen Defiziten noch Vorteile zu generieren.

Bereits vor der letzten Bundestagswahl kam das Gerücht auf, sie wolle sich 2016 zurückziehen. Nach Lage der Dinge und unter Aufrechterhaltung des medialen Beschusses rückt diese Option in den Bereich des Möglichen. Damit käme allerdings der CDU die Garantin ihrer Wahlsiege abhanden. Die Nachfolge ist noch nicht sicher geregelt, was aber leicht durch eine Empfehlung Merkels für, zum Beispiel, Ursula von der Leyen nachzuholen wäre – zumindest, wenn die Verteidigungsministerin geschickt agiert und die Kanzlerin ihr nicht ihr vollstes Vertrauen ausspricht.

Ein wichtiger Schritt zur unbefleckten Vita in den Geschichtsbüchern bestünde darin, dass Merkel sich gerade so weit als Opfer inszeniert, dass es der CDU zugute kommt. Dabei die Balance zur Rücktrittsbegründung durch Sachzwänge zu halten, um letztlich als glaubwürdige graue Eminenz wirken zu können, ist nicht einfach, aber Merkel absolut zuzutrauen. Damit könnte sie die Wahl 2017 in ihrem und dem Sinn ihrer Partei noch einmal entscheidend lenken. Wie genau sie das dann hinkriegt, spielt keine große Rolle. Sicher ist, dass sie weder die Errungenschaften ihrer langen Regierungszeit im Orkus verschwinden sehen will, noch, dass sie irgendeiner konkurrierenden Konstellation eine reelle Chance zugestehen wird.

Die SPD hat schon alles Nötige getan, um ihre Stammwähler gründlich zu vergraulen und zudem die mögliche Annäherung an Die Linke vermieden. Die Grünen werden es mit der Macht halten; Rot-Rot-Grün im Bund ist ziemlich unwahrscheinlich. Selbst, wenn die FDP wieder zu Kräften käme: dass sie es aus dem Stand schaffen kann, ihre frühere Rolle als ausschlaggebender Faktor bei Wahlen zu spielen, ist nicht anzunehmen. Zerlegt sich die AfD vollends (in der kurzen Zeit wird Lucke der schnelle Aufbau einer neuen Partei nicht gelingen), entsteht eine unberechenbare Leere rechts außen. Die Piraten, die wir so dringend bräuchten, können nicht nicht einmal mehr auf ihrem Stammplatz – gegen Überwachung, für Datenschutz und die Einhaltung der Grundrechte – signifikante Erfolge erzielen.

All das kann Merkel für sich und die Zukunft der CDU in die Waagschale werfen. Es hat den Anschein, als würde sie bereits eifrig an ihrem Mitleidsbonus werkeln. Die Zeit „nach Merkel“ hat begonnen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Bereitet Merkel den Wechsel vor?

  1. Die derzeitige Regierungsriege ist dermaßen inkompetent, dass sich durch Personalverschiebungen nichts ändern wird. Jedes Volk verdient seine Regierung – aber selbst die Deutschen haben die vdL nicht verdient.

  2. Auf Facebook habe ich zur SPD kommentiert:

    „Diese ‚Verräterpartei‘ …
    … wird auch diese sogenannte ‚Chance‘ versemmeln.

    Schon der erste Satz von Frau Fahimi sagt dass schon deutlich aus und die sogenannten ‚Freunde‘ westlich von €Uropa werden sich scheckig lachen, da sie genau auf diese Vorgehensweise spekulieren.

    Genau JETZT wäre der richtige Zeitpunkt gekommen, Angela Merkel aufs ‚Altenteil‘ zu schicken.“

    Quelle: http://www.tagesspiegel.de/politik/yasmin-fahimi-attackiert-angela-merkel-das-kanzleramt-hat-bei-kontrolle-des-bnd-klaeglich-versagt/11784376.html

Was meinst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s