Bis auf Weiteres …

… schaffe ich es nicht, zwei Blogs (mit Carta drei) zu pflegen. Das hatte ich mir so schön vorgestellt, als ich mehr Zeit hatte: Kaffee als privates und dieses hier als ‚geschäftliches‘ Blog. Jetzt bin ich froh, wenn ich auf Kaffee etwas gebloggt kriege – mein Tag hat schon 48 Stunden, und ich nehme regelmäßig die Nacht dazu, aber es will einfach nicht reichen. Die #journolinks werden weiter gepflegt, ansonsten nehmt bitte mit Kaffee vorlieb. Vielleicht fällt mir ja noch die geniale Lösung ein.

Update, Juli 2014: Die Domain verabunse.de ist eingetragen. Jetzt suche ich ein passendes Theme, darf diesem hier ähneln, aber mit maßhaltiger Schrift.

Advertisements

18 Gedanken zu “Bis auf Weiteres …

  1. Der Sinn dieser Trennung hat sich mir ohnehin nie richtig erschlossen, thematisch war keine erkennbar, lediglich die Hand etwas weniger schnell. Das kann man ja aber auch „drüben“ bei einzelnen Beiträgen so halten.

    Allerdings war die Kommentierung hier einfacher.

  2. Die Idee war schon richtig. Kaffee ist ein Kraut- und Rüben-Blog, und das Layout dringend überholungsbedürftig. Aber das ist wie mit dem alten Sofa …

    Es rollt in meinem Kopf rum, wie ich das lösen kann, erfahrungsgemäß habe ich auch meistens tatsächlich irgendwann eine Eingebung.

  3. Der Eindruck von Kraut und Rüben im „Kaffee bei mir“ ergibt sich eigentlich nur durch das Layout, ansonsten ist das ein normales Blog, wo manches schnell hingeworfen und zukünftig anderes vertiefend behandelt wird.

    Apropos Layout: Bei dessen Überarbeitung drüben sollte meiner Meinung nach auch die Baumstruktur der Kommentare über Bord gehen. Und herrscht dort für Kommentare noch immer die Zwangsregistrierung bei irgendwelchen Datensammlern mit NSA-Schnittstelle? Die könnte dann auch weg.

  4. Hallo Vera/opalkatze!

    Dann kann ich ja froh sein, daß ich alle 3 Blogs in meine Feedreader habe. ;-) Wobei ich den gerade stückweise „aufräume“, da ich bald mit dem Lesen nicht mehr nachkomme! :-O

  5. Besonders bemerkenswert finde ich auch die Meldung, wenn man sich für den Account, den man angeblich für diese E-Mail-Adresse bei WP habe, ein neues Zugangspaßwort zusenden lassen möchte:

    Spannend, gelle?

  6. Inzwischen konnte ich eine mögliche Ursache eruieren: Das E-Mail-Abonnement neuer Artikel, das ja über wordpress.com abgewickelt wird. Das finde ich zwar praktisch, ist aber nun entfernt (das war seltsamerweise möglich). Die E-Mail-Adresse für opalkatze wird bei der Gelegenheit auch getauscht. Dann sollte es gehen. Ich teste das jetzt nochmal.

Was meinst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s