#BTStöckchen: Wie nutzt du Twitter?

Heute Morgen hat mir @ulrikelanger das #BTStöckchen zugeworfen. Ralph Scholze alias @webpixelkonsum hat im April die Fragen formuliert und das Stöckchen abgebrochen.

Nu geit dat los:

Wer bist Du auf Twitter? Seit wann bist Du auf Twitter? Nutzt Du Twitter vorwiegend privat oder beruflich?

Seit 2009 bin ich als @kaffeebeimir unterwegs. @verabunse habe ich 2012 zu diesem Blog hier als Mediawatch eingerichtet, weil ich dort fast nur Medienmenschen folge. Am meisten twittere ich auf @carta_, dessen Redakteurin ich bin – eigentlich mache ich da nur, was ich früher auf @kaffeebeimir gemacht habe: Aktuelles kommentieren und weitertwittern ,)

Berufliche und private Nutzung kann man nicht trennen, finde ich – was auch meine Blogs … Kaffee bei mir? und dieses hier belegen. verabunse war als „berufliches“ Blog gedacht (hier schreibe ich fast nur über Mediengedöns), es gerät aber immer wieder mit Kaffee durcheinander. Bei Twitter ist es genauso – es geht einfach nicht, wenn man als Einzelmensch damit arbeitet.
 
Zu welchen Themen veröffentlichst Du Deine Tweets?

Über alles, was mich interessiert – Politik, Medien, Journalismus, Soziales, Gesellschaft, Privates und Unfug.
 
Wie viel Zeit pro Woche nimmst Du Dir für Twitter?

Puh. Nächste Frage. Da ich mit wenigen Ausnahmen always on bin, kann ich es wirklich nicht sagen: Twitter läuft immer mit, da kommt Einiges zusammen – 20 Stunden bestimmt. Dazu kommt die Zeit, in denen ich Menschen zu erklären versuche, dass Twitter keine Müllhalde, sondern nützlich ist (siehe weiter unten).
 
Auf welchen Social Media-Kanälen bist Du aktiv?

Accounts habe ich Gott weiß wo überall, bin aber am liebsten auf Twitter und Google+ (ist ja auch eine Zeitfrage). Storify benutze ich sehr gerne, für mich und für Carta. Ich habe gleich zwei paper.li-Accounts und benutze Rivva und TweetedTimes als zusätzliche Aggregatoren.
 
Welche Position nimmt Twitter für Deine Kommunikation in all Deinen Social Media-Kanälen ein?

Die Wichtigste. Twitter ist für mich Newsaggregator, Zeitung, Ereigniskanal, Fernsehbegleitung und Kaffeebüdchen zugleich. Ich habe über etwa ein Jahr die @kaffeebeimir-Timeline sehr sorgfältig angelegt und kann heute mit verschiedenen Filtern und Drittanwendungen sehr schnell Informationen zu allem bekommen, was mich interessiert oder gerade aktuell ist. Auf @verabunse folge ich, wie gesagt, Medienleuten und -accounts, was bei aktuellen Ereignissen immens viel Sucherei spart.
 
Wofür verwendest Du Twitter vorwiegend?

Siehe letzte Frage, außerdem twittere ich für mich wie für Carta die letzten Blogposts, halte Kontakt zu den Lesern und beantworte Fragen.
 
Organisierst Du Tweetups bzw. nimmst Du daran teil?

Nein, würde ich aber, wenn ich in der Stadt wohnte. Ich habe schon eine ganze Reihe Twitterati ‚einfach so‘ persönlich kennengelernt, und es war immer toll. Mit anderen haben sich sehr nette Bekanntschaften entwickelt, obwohl wir uns noch nie getroffen haben – es gibt ja Skype.
 
Welche Gesamtnote von 1 – 6 würdest Du Twitter geben und wieso?

Eine 1. Ein Leben ohne Twitter ist möglich, aber sinnlos. Na ja – beinahe ,)
 
Welche Tools nutzt Du mit welcher Hardware für Deine Aktivitäten auf Twitter?

Im Augenblick Hootsuite, Original-Twitter und Buffer. Ich habe immer mehrere Twitteraccounts gleichzeitig offen, da ist das mit dem Eingeloggtbleiben ein bisschen hakelig. Ich arbeite an einem ACER-Laptop, auf dem Firefox und Chrome laufen. Den PC benutze ich nur noch gelegentlich, und mobil ist – zumindest an meinem Wohnort – nichts drin. Demnächst werde ich aber wieder mehr unterwegs sein und mir dafür unbedingt ein Tablet anschaffen.
 
So – jetzt gebe ich das #BTStöckchen weiter an @issis Inge Seibel, @rszbt Beate Reszat und @AntjeSchrupp.

Gleichzeitig schubse ich den Text auch auf Kaffee, weil da andere Leser sind.
 

  • – und natürlich konnte ich es nicht lassen und habe schnell noch ein Storify für @Carta_ gemacht: #BTStöckchen – A Tradition Revived. Darin sind Links zu weiteren Antworten, leider nicht vollständig, weil anscheinend nicht alle getwittert oder das Hashtag vergessen haben. Dennoch lernt man so gleich ein paar neue Blogs kennen, was immer gut ist.

 

Advertisements

Was meinst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s